©2010 Gabi Weinkauf - Impressum

Gabi Weinkauf


 
 
 

Mitglied im BBK Unterfranken -Berufsverband Bildender Künstler Unterfranken
Mitglied der VKU -Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens
Lebt und arbeitet in Güntersleben bei Würzburg


2007-2010   
Studium an der freien Akademie der bildenden Künste in Essen bei

Stephan Paul Schneider- Malerei
 
Thomas Ruch- Grafik
 
Michael Seeling- Bildhauerei
2004+2005  
Accademia estiva bei Thomas Lange in Italien
1999-2005   
Kurse und Seminare "Malerei" bei
Adi Holzer
 
Prof. Sigfried Karrer
Prof. Joze Ciuha
1983,87,88
Geburt der 3 Kinder
1978
Ausbildung zur Erzieherin, Erwerb der Fachhochschulreife
1958           
geboren in Ochsenfurt bei Würzburg

 

 

Fundstücke aus dem aktuellen Tagesgeschehen, Alltagsgegenstände oder erlebte Situationen bilden häufig den Ausgangspunkt für meine künstlerische Auseinandersetzung. Geschichten zwischenmenschlicher Beziehungen, weibliche Errungenschaften der Handwerkskunst aber auch die kleinen Nebensächlichkeiten des Lebens, interessieren mich ebenso wie Ungerechtigkeit und Willkür. Als Bestandsaufnahme des Alltäglichen reflektieren meine Arbeiten aktuelle Themen der Zeit.
Ich verwende vertraute Dinge - Wäschestücke, Gedanken, Wörter... mit denen der Betrachter bestimmte Situationen oder Erlebnisse verbindet. Diese individuellen Sichtweisen demontiere ich, indem ich das Material in eine neue Situation bringe. Vertrautes erscheint in einem neuen Kontext. Die Gegenstände führen so zu einer Reflxion über die Dinge und deren Bezug zur kulturellen Erinnerung des Einzelnen.
                                                     Gabi Weinkauf
   

 

..."Gabi Weinkauf malt, näht Bilder, benutzt die alte Technik des Scherenschnitts und arbeitet dreidimensional. Stellt Gegenstände in einen neuen Kontext, kombiniert verschiedene Verfahrensweisen und holt die Poesie aus den Dingen in ihrer Kunst.
"Ich schreibe einen Roman, wenn ich eine Frage habe, auf die ich keine Antwort weiß. Deshalb erzähle ich eine Geschichte, um dabei selbst klüger zu werden..."*(*Harald Martenstein,,über engagierte Literatur;in Zeit-Magazin Nr.42, 15.10.2015, S.6.) Diesen Satz eines deutschen Kolumnisten darf man gewiss auf die Bildende Kunst übertragen und auf die Arbeit von Gabi Weinkauf. Sie stellt Fragen visuell in den Raum. Suchen sie beim Anschauen nach den Lösungen."
                                                     Dr.Marlene Lauter, Kunsthistorikerin
                                                     Auszug aus Eröffnung Ausstellung "Bildstörung" Spitäle Würzburg


 

Ist Kunst sinnstiftend für unser Leben? Mut, Nähe zulassen, sich preiszugeben, sich öffnen. Alltägliches neu erfassen. Neu sehen lernen. Den Alltag aufbrechen.
Wer die Kunst von Gabi Weinkauf breiter wahrnimmt, wer sieht, wie sie mit alltäglichem Material provozieren und herausfordern kann… mit Wäschebergen oder mit Stacheldraht, die Arbeit der Frauen oder das eingesperrt sein von Flüchtlingen darstellend… der folgt gern dieser Künstlerin auf ihrem Weg, mal verstörend schwer, mal kindlich heiter leicht. Ein Schaffen mit vielen ausdrucksstarken Facetten des Lebens.
                                                     Ruth Paulig
                                                     Auszug nach Interview in der Ausstellung "nah-fern" Starnberg

 

...Gabi Weinkauf ist eine Künstlerin des Sammelns. Die Quelle ihrer Inspiration sind Fundstücke:
Dinge, Äste, Gedanken, Wörter. Manches ist schlicht. Manches belanglos, anderes ist schön, manches ist abstoßend und manches ist hochaufgeladen mit Bedeutung…
                                                   
Gerda Enk
                                                    Auszug aus Eröffnung "Große Freihet Nr. 100" BBK-Galerie Würzburg

                                                                                                                                                            

 

 
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
 
 
2018
Kunstverein Jülich, Hexenturm "Abbild - Inbild"
Rathaus Groß-Umstadt Kunstpreisausstellung "Maske und Maskerade"
Spitäle Würzburg, VKU Sommerausstellung "Kunst und gesund"
BBK-Galerie Würzburg, BBK MItgliederausstellung "Körperkult"
Güntersleben KUNSTDINGS 2018
Kunst in Würzburgs Petererviertel, VHS Würzburg "Mensch! Guck mal..."
Galerie im Saal ", Eschenau, ...spitzenmässig..." (E) Presse
Schloss Oberschwappach "Kunstpreisausstellung"
Theater am Neunerplatz "Faust-Fest" Würzburg
2017
Galerie HOP Bamberg "Himmel | Hölle 2.0"
Franck-Haus Marktheidenfeld, "Eschenauer Runde"
Güntersleben KUNSTDINGS 2017
Chateau d'Alba, Alba la Romaine, Frankreich "Donner á voire"
Galerie im Saal, Schoss Oberschwappach "lenz.komm"
"Sculptures sur Neige 2017" Valloire, Frankreich mehr
2016
Galerie HOP Bamberg "Himmel | Hölle"
Schloss Wertingen "Wege gehen"
Güntersleben KUNSTDINGS 2016
Kunstmesse Ingolstadt
Kunstmesse Coburg
BBK-Galerie Würzburg "Gewebe. Textile Projekte"-"StoffSammlung"
Johanna Stahl-Zentrum Würzburg "Ich wasche meine Hände in Unschuld" (E) 
Kloster Bronnbach "RundSchau 2016"   
2015     
Spitäle Würzburg "BILDSTÖRUNG" (E)
Kloster Wechterswinkel "Rundschau"
Güntersleben KUNSTDINGS 2015
Weinkulturgaden Thüngersheim "Auftakt"
Hilsbach Kunst Kultur e.V. Aurach "ANSICHT-EINSICHT"
Künstlerforum Remagen "Quinär"
2014     
Kulturspeicher Würzburg "Weiß -Aspekte einer Farbe in Moderne und Gegenwart  
 
Galerie im Saal -Schloss Alba la Romaine Frankreich „Donner à voir
Güntersleben KUNSTDINGS 2014
Galerie im Saal -Schloss Oberschwappach „2-dimensional"
        
BBK-Galerie Würzburg "Große Freiheit Nr.100"
2013     
Güntersleben KUNSTDINGS 2013

Historischer Bahnhof Starnberg "nah-fern"
Kloster Bronnbach "Askese"
Kesselhaus Bamberg "TRIO"
Städtische Galerie im Kultiurzentrum August Everding Bottrop "Lots of Art"        
2012       
Rathaus Caen/ Frankreich 50 Jahre Städtepartnerschaft Caen- Würzburg          
Güntersleben KUNSTDINGS 2012   
BBK Galerie Würzburg "vierzehnhände"         
St.Stephan Würzburg "Gott weiblich"
Forum Kunst und Architektur Essen "Perspectiven Basel/Essen"         
BBK Galerie Würzburg "buchobjektbuch"       
2011        
Spitäle Galerie Würzburg "Sehnsucht nach Sehnsucht"(E)
Begehungen Nr.8 Chemnitz "Sie verlassen den Verantwortungsbereich"
Hafenkult & temporary projects Duisburg "zwei im Hafen"
Kunstpavillion München "Krieg im Frieden" 
Kulturstationen Kitzinger Land                       
2010         
BBK Galerie Würzburg Jahresausstellung
Galerie KU 28 Essen "Bildhauer Materialien"
Spitäle Würzburg VKU Sommerausstellung
Galerie KU 28 Essen "Wir sind keine Kochsendung"
Kulturstationen Kitzinger Land
Rundgang Freie Akademie der bildenden Künste Essen
2009        
Rundgang Freie Akademie der bildenden Künste Essen
Cafe am Museum am Dom Würzburg
Kraftzentrale Düsseldorf
Galerie KU28 Essen "Alles im Maß"
2008       
Rundgang Freie Akademie der bildenden Künste Essen
Spitäle Würzburg VKU Jahresausstellung
2007      
Sparkasse Würzburg "Menschengerecht"
2006       
Caen Frankreich "Utopian Art Prize"
Spitäle Würzburg "KUSS"
2005       
Torre Alfina Italien "Chambre d`ami"
Orangerie Residenz Würzburg (E)
Kulturverein Zellingen
Galerie Weihergut Salzburg

 
Preise
 
2018
Kunstpreis des Landkreises Haßberge
2007          
1.Preis Malerei- „Menschengerecht“
Amnesty International- Sparkasse Würzburg
2005          
Akademiepreisausstellung 2.Preis Internationale Kunstseminare
Galerie Weihergut- Salzburg
 
 
Bibliografie
 
- Thomas Lange, Chambre d'amis TorreAlfina 2005, ISBN 3-938763-04-3
- Galerie Q28, 420x297 alles im Maß 2009, ISBN 978-3-940887-09-2
- Kraftzentrale, Ausstellung Ehemaliger, Studierender der Freien Akademie der Bildenden Künste Essen
2009, ISBN 978-3-940887-53-5
- Galerie im Saal, 2 dimensional, barbara schaper-oeser malerei und objekt gabi weinkauf zeichnung und installation,
2014, http://youblisher.com/p/888589-2-dimensional/
- Museum im Kulturspeicher Würzburg, Marlene Lauter, Weiß- Aspekte einer Farbe in Moderne und Gegenwart,
2014, ISBN 978-3-928155-62-5